Doro & André | Leichte & stimmige Hochzeitspapeterie

Home / Echte Hochzeiten / Doro & André | Leichte & stimmige Hochzeitspapeterie
Doro & André | Leichte & stimmige Hochzeitspapeterie

„Als ich Dich sah, wusste ich, dass es ein Abenteuer geben würde.“ – Winnie the Pooh

Schon als ich zusammen mit Doro & André das Konzept für ihre Hochzeitspapeterie ausgearbeitet habe, wusste ich, dass wir ein tolles Set erstellen würden. Die Kombination aus allem, was wir besprochen und ausgesucht hatten, klang in der Theorie schon total schön und stimmig. Ich hab mich so darauf gefreut, sie umzusetzen. Nach unserem Skype-Telefonat habe ich alle infrage kommenden Muster zusammengestellt und ihnen per Post geschickt, um die Materialien final festzulegen. Ich finde es überaus wichtig, dass ihr als Brautpaar die Möglichkeit habt, die Materialien auch vorher live zu sehen und besonders, sie anzufassen!

Bisher durfte ich für die beiden ihr Hochzeitslogo, die Save-the-date-Karten und auch die Einladungen erstellen. Die Tagespapeterie folgt auch bald.

Das Farbkonzept

Wir haben zwei tolle Grüntöne – ein Salbeigrün und ein Eukalyptusgrün – mit Gold und Schwarz kombiniert. Das harte Schwarz wurde aber nur für leichte Elemente, wie die filigrane Schreibschrift verwendet. Die Farbwelt kann auf den ersten Blick alleine gesehen etwas schwer wirken. Richtig eingesetzt und dosiert ist sie aber tatsächlich ganz leicht  und frisch. Das transparente Papier für den Umschlag mit dem weißen Druck bringt zusätzliche Leichtigkeit in die gesamte Farbwelt.

Das Hochzeitslogo

Das Hochzeitslogo besteht aus den Anfangsbuchstaben D und A des Brautpaares – verbunden mit einem minikleinen Herz. Ich liebe solche klitzekleinen Details, die ein ganz schlichtes Logo damit ganz besonders machen.

Das Logo haben wir als Basis für die Erstellung eines Holz-Stempels und eines Siegel-Stempels für die Erstellung von Wachssiegeln genutzt. Beides kam in der Papeterie zum Einsatz. Doro und André verwenden den Stmpel zum Beispiel auch zur Erstellung der Gastgeschenke. Das finde ich sehr schön und nachhaltig.

Save-the-dates

Die Save-the-date-Karten bestehen aus einer Hauptkarte und einem kleinen Bilderstreifen. Beides wurde gelocht und mit goldenem Garn verbunden. Von der Hauptkarte gab es zwei Kartenversionen – einmal mit einem, einmal mit zwei Daten. So konnten wir schon bei der Save-the-date-Karte sowohl das Datum der standesamtlichen, als auch der kirchlichen Trauung mitteilen. Wie ihr seht, harmoniert die filigrane florale Strichzeichnung eines Eukalyptus schön mit dem Schriftkonzept.

Die Karte wurde im Format DIN A6 auf feinem Naturpapier in creme gedruckt und mit einem Kuvert in leicht schimmerndem Salbeigrün ergänzt. Das Kuvert wurde mit dem Wachssiegel, das das  Hochzeitslogo zeigt, verschlossen.

Ein Tipp: Das Brautpaar hat für die Save-the-dates Bilder von einem professionellen Fotografen machen lassen. Die Bilder sind super hochwertig und haben auch farblich total ins gesamte Farbkonzept gepasst. Ich war so begeistert!

Einladungskarten

Hier seht Ihr nun die Hochzeitseinladungskarte, die aus einem tollen Materialmix besteht. Die Farben sind wie bei der Save-the-date-Karte in Grün- und Goldnuancen gehalten und auch die filigranen Strichzeichnung des Eukalyptus-Zweigs finden sich im Design wieder. Das Highlight der Karte ist auf jeden Fall der transparente Umschlag, der alle Karten einschließt. Er wurde mit der Eukalyptus-Zeichnung im Weißdruck veredelt. Super schön, oder?

Folgende Materialien kamen zum Einsatz:
  • Transparentem Umschlag mit Weißdruck
  • Hauptkarte auf cremefarbenem Naturpapier
  • Infokarte mit Details auf goldenem Designpapier von Gmund mit Weißdruck
  • Infokarte mit Zeitplan und Adressen auf cremefarbenem Naturpapier (eine Seite vollflächig farbig bedruckt)
  • Standesamtkarte für ausgewählte Gäste
  • Wachssiegel und goldenes Garn
  • Kuvert in schimmerndem Eukalyptusgrün
  • weiß gestempeltes Logo

Für Dich zum Abspeichern!

Leave a Reply

Your email address will not be published.