Say hey!

Say hey!

Hinter zweiklein stecke ich, Eva-Maria Klein-Görge. Als Designerin entwerfe ich seit fast zwanzig Jahren schöne Designs für Print & Web-Anwendungen.

Wie schön, dass Du hier bist!

Was bietet zweiklein an?

Hauptsächlich dreht sich bei zweiklein alles um individuelle Hochzeits- und Eventpapeterie sowie fertige Design-Serien, die personalisiert werden können. Weiterhin findest Du bei mir auch hier und da schöne Papeterie-Produkte zum verschenken oder für dich selbst, wie Postkarten, Prints und andere schöne Dinge.

Die zweite Seite von zweiklein ist im klassischen Grafikdesign zu Hause. Ich entwerfe Firmenlogos und entwickle ein passendes Corporate Design,  Visitenkarten, Flyer und Broschüren dazu. Meine Kunden sind bunt gemischt, aber viele sind auch in der Hochzeitsbranche tätig.

Und was bedeutet zweiklein?

Der Name kommt ursprünglich daher, dass ich zweiklein gemeinsam mit meiner Schwester Tina gegründet habe. Unsere Nachnamen waren damals „Klein“ und wir also “zwei Kleins“. Meine Schwester stieg zwar dann bald wieder aus, aber der Name blieb und ich mag ihn bis heute sehr!

Meine Philosophie

Noch ein paar private Einblicke?

So fing alles an …

Das Gestalten von schönen Dingen mochte ich schon seit meiner Jugend. Und als meine Eltern den ersten Computer anschafften und dort Corel Draw* installierten, war meine Berufswahl damit besiegelt. Später kaufte ich mir Bücher mit tausenden von Logos. Ich blätterte sie stundenlang durch, wie andere Romane verschlungen.

Mit dem Abitur in der Tasche habe ich dann in Kassel an der AfAK ein Akademie-Studium zur Kommunikationswirtin absolviert und mich währenddessen in der Praxis bei zwei verschiedenen Werbeagenturen in Grünberg bzw. Gießen auf den Bereich Grafikdesign fokussiert.

Nach dem Studium habe ich dann sowohl im Marketing- als auch im Grafikbereich diverser Firmen im Raum Frankfurt und Gießen gearbeitet. Parallel habe ich in 2004 neben den Festanstellungen mein Grafik-Gewerbe angemeldet und seitdem immer gestaltet – Firmenlogos, Visitenkarten, Broschüren, Einladungskarten und so weiter und so fort. Und dabei bin ich dann auch geblieben …

*an dieser Stelle nicken und/oder weinen alle Grafiker, die in meinem Alter sind – wetten?

Ich bin:

Ein Kind der Achtziger – im Mai 1981 geboren | vom Land – aus dem schönen Mittelhessen | eine echte Hessin – Apfelwein und grüne Soße sind Pflicht | aufgewachsen mit selbständingen Eltern – das hat mich geprägt | das mittlere Kind – ich habe eine ältere Schwester und einen jüngeren Bruder | mit Laib & Seele Grafikerin – kann mir keinen anderen Job vorstellen | Papiernerd & Schriftartensammlerin – das bringt der Beruf wohl mit sich | verheiratet – mit meinem Mann Christian, seit 2012 | seit 2018 Mama – von unserer kleinen Tochter Marlene Luise | Hundebesitzerin – Lotte ist eine schwarze Labradordame | Besuchaufräumerin – unangemeldeter Besuch ist eine Herausforderung für mich | (fast) immer geschminkt – ich mags einfach | sommersprossig und habe rot gefärbte Haare – schon seit der neunten Klasse | eine im-Auto-telefoniererin – das ist doch sonst ungenutzte Zeit | verpeilt – Termine, wie Geburtstage & Co. kann ich mir schlecht merken | eher unflexibel – ich plane gerne meine Zeit | meist einfarbig gekleidet – selten trage ich Muster | zuverlässig – ich halte mein Wort oder sage rechtzeitig ab | oft langsam beim Beantworten von WhatsApp | Kaugummisüchtig – muss immer welche dabei haben | Kartenzahlerin – nie genügend Bargeld mit | orientierungslos – aber dafür gibts ja Navis | recht unmusikalisch – kann keine Noten lesen | ein Sicherheitsbrötchen – spontane Sprünge in unbekannte Gewässer sind selten | ein Kellerkind – mein Büro ist im Keller unseres Hauses

Ich mag:

Morgens einen Kaffee – mit viel Milch | gutes Essen – Genuss gehört für mich zum Leben | auch gern mal ein Weinchen – oder auch zwei | tolle Grundrisse & Einrichtungen – im nächsten Leben studiere ich vielleicht Architektur | Skiurlaub – auf dem Berg kann ich atmen | ein aufgeräumtes Büro – ist leider nicht oft der Fall | dunklen Nagellack – weils sche macht | Mein liebster Spruch: “leben & leben lassen” | Ehrlichkeit, Authentizität & Loyalität | Gutscheine – das sind tolle Geschenke | umarmen – weils gut tut | funktionierende Technik – das erleichtert so schön das Leben | früh morgens vor allen anderen aufstehen – diese schöne Ruhe genießen | Hunde – sind einfach eine Bereicherung

Ich mag nicht:

Schwimmen – besonders nicht in Gewässern, deren Boden ich nicht sehen kann, das macht mir Angst | backen – das überlasse ich lieber anderen | Shorts und Miniröcke – einfach nicht meins | sprunghafte Menschen – damit komme ich nicht klar | große Spinnen – wer mag die schon?! | den Kompostmüll rausbringen – keine Ahnung, wieso… | pauschale Verurteilung – urteile nicht einfach, wenn Du die Hintergründe nicht kennst | schwitzen – joah, unangenehm | intensive Parfums und Gerüche – davon bekomme ich fiese Kopfschmerzen | Ballsportarten und Choreografie-Tänze – dafür fehlt mir wohl ein Gen | campen bzw. zelten – neeee, lieber ein richtiges Bett und ein Bad (Klo) | Katzen – sind mir etwas suspekt